Die politische Lage wird nicht leichter, aber die Sachwertbranche reagiert zuverlässig und lässt sich immer wieder etwas einfallen. Das zeichnet diese Branche aus. Neben den laufenden Veränderungen gibt es aber einige Säulen, die die Beständigkeit von Sachwerten widerspiegeln – eine davon ist der Deutsche BeteiligungsPreis.

Seit nunmehr 2008 wird dieser Preis im Rahmen eines Business-Lunches als Networking-Event vergeben zu der auch regelmäßig die ehemaligen Preisträger eingeladen werden. Pandemiebedingt wurden die Preise 2020 digital verliehen. 2021 feierte man wieder gemeinsam und genoss die Veranstaltung, bei der ein Sternekoch die Preisträger und Laudatoren verwöhnte.

Nun ist es wieder soweit: Bewerben Sie sich in einer der aufgeführten Kategorien im Bewerbungsformular. Die Jury, unter der Leitung von Edmund Pelikan, setzt sich aus der Redaktion des BeteiligungsReports sowie einigen externe Jurymitgliedern aus den Bereichen Medien und der Hall of Fame zusammen, die aus Persönlichkeiten der Beteiligungsbranche besteht. Wie den Teilnahmebedingungen zu entnehmen ist, wird für die Bewerbungsbearbeitung ein Unkostenbeitrag i. H. von 199,- Euro zzgl. MwSt. erhoben.

Haben Sie ein interessantes oder besonderes Produkt, ist Ihre Leistung oder Initiative in der Welt der Sachwerte preisverdächtig? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an info@beteiligungsreport.de oder ep@epk24.de bzw. per Fax an 0871 – 430 633 11.

Für Fragen steht Ihnen der Juryvorsitzende Edmund Pelikan gerne zur Verfügung.

+++Neu im Jahr 2022: der VermögensverwalterPreis+++