Bamberg, 26.10.2021 – Die auf Kapitalanlagen in Immobilienentwicklungen spezialisierte PROJECT Investment Gruppe hat seit Januar dieses Jahres bis zum Stichtag 15. Oktober 2021 Kapitalrückzahlungen in Höhe von insgesamt 55,51 Millionen Euro an private und institutionelle Investoren geleistet.

Dabei handelt es sich um planmäßige Ausschüttungen sowie um gewinnunabhängige Entnahmen. Der Löwenanteil entfiel auf Rückzahlungen im Bereich der institutionellen Investoren in Höhe von 32,82 Millionen Euro. 12,90 Millionen Euro erhielten die Anleger in den nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) regulierten Publikumsfonds. Die unregulierten Altfonds des Bamberger Immobilienmanagers überwiesen ihren Anteilseignern 9,79 Millionen Euro.

PROJECT Publikumsfonds investieren in Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen an aussichtsreichen Standorten in führenden deutschen Metropolen sowie in Wien. Anleger beteiligen sich mit ihrer Kapitaleinlage vornehmlich am Bau von Wohnungen mit direktem Verkauf an Eigennutzer. Die Immobilienentwicklungen werden vom exklusiven Asset Manager, der PROJECT Immobilien Gruppe, umgesetzt und vermarktet. Die Rückzahlungen gehen zum einen auf die noch unregulierten Immobilienfonds der »Strategie«- und »Real Equity«-Reihe zurück. Zum anderen auf die nach KAGB regulierten Publikumsfonds der ab 2012 aufgelegten Fondsgeneration »Reale Werte«, »Wohnen« sowie auf die jüngste Fondsgeneration der »Metropolen«-Reihe bis zum »Metropolen 20«. Die Kapitalrückführungen an institutionelle Investoren erfolgen im Bereich der »Vier Metropolen«-Reihe, die wie die PROJECT Publikumsfonds in Immobilienentwicklungen mit Fokus auf den Wohnungsneubau mit direkter Verkaufsstrategie investiert sind.

Quelle: PROJECT (PM vom 26.10.2021)