Quartierprojekt BRUCKLYN in Erlangen biete jetzt Lifestyle-Apartments mit langfristen Mietverträgen

Fassade Apartmenthaus The Brucklyn, Erlangen Bildrechte @Jost Unternehmensgruppe

Es war der Schock Mitte 2021: Die Inflationsrate explodierte auf 3,8 Prozent im Juli im Vergleich zum Juli des Vorjahres gemäß des Statistischen Bundesamtes. Auf das ganze Jahr 2021 gesehen wird mit einer Inflation von 3 Prozent gerechnet. Viele Marktbeobachter führten den Basiseffekt der coronabedingten Mehrwertsteuersenkung im Juli 2020 als Begründung an. Aber die Gründe sind vielfältiger. Die Experten der renommierten Forschungsinstitute sagen für 2022 immer noch eine Inflation von bis zu 2,5 Prozent voraus.

Was bedeutet das für Investoren konkret für Geld auf dem Konto? Wenn der Anleger heute 100.000 Euro auf seinem Konto hat und wir eine Inflation von 3 Prozent auf 10 Jahre für unsere Beispielrechnung annehmen, hat das Konto zwar formell nach 10 Jahren einen Kontostand von 100.000 Euro, die Kaufkraft dieser Summe ist aber nach diesen 10 Jahren auf rund 70.000 Euro gefallen. Und dies ist nur der Inflationseffekt.

Hinzugerechnet werden müssen noch die Negativzinsen von derzeit rund 0,5 Prozent im Jahr, was nochmals – ohne Zinseszinseffekt – 5 Prozent auf die Dekade ausmacht. In der Summe verliert also der Geldinvestor, innerhalb von 10 Jahren, rund 35 Prozent oder auf einen Anlagebetrag von 100.000 Euro eine Summe von sage und schreibe 35.000 Euro.

Anders ist dies bei der Immobilieninvestition durch die laufende Wertsteigerung in den letzten Dekaden. Der Häuserpreisindex in Deutschland hat allein seit 2015 – in also 5 Jahren – um 38,2 Prozent zugelegt. Laut einer Prognose des Hamburger GEWOS-Instituts für Stadt-, Regional- und Wohnforschung, wird der Immobilien-Gesamtumsatz im laufenden Jahr um 6,3 Prozent auf 311,1 Milliarden Euro steigen. Mit 10,8 Prozent bei Eigenheimen und 7,2 Prozent bei Eigentumswohnungen verzeichnet diese GEWOS-Studie die stärksten Preiszuwächse seit Beginn der Aufzeichnungen in den 80er-Jahren. Hinzu kommt die positive Wirkung der geringen Zinsen bei der Finanzierung, sowie die allgemeine stetige Steigerung von Mieten. Wenn diese durch einen starken Mietgarant oder Generalmieter abgesichert ist, ist dies ein weiterer Sicherbaustein der Immobilieninvestition.

Die Lifestyle-Apartments im Quartier Brucklyn richten sich an eine breite Zielgruppe und bieten den Mietern ein umfangreiches Servicekonzept wie z.B. Bibliothek, Cooking Lounge, Sauna- und Wellnessbereich, Gym mit interaktivem PAVIGYM®, hauseigenes Kino, Basketball- und Fussballcourt, Beachvolleyballanlage, Roof-Top Pool mit Lounge Terrasse.

Gut konzipierte und realisierte Immobilieninvestition mit gesicherten Einnahmen gelten als Sachwertanlagen im derzeitigen Umfeld inflationsgesichert und sind Geldinvestitionen überlegen. Sie bringen Realrenditen und damit Sicherheit im Vermögensaufbau.

Kurz: Immobilien können vor Inflation schützen.