Hohe Qualität und Innovationskraft bei Alternativen Investmentvermögen

Landshut, 22.09.2021 – Der Deutsche BeteiligungsPreis wird auch 2021 wie jedes Jahr im Oktober von dem Fachmagazin BeteiligungsReport verliehen. Die Hoffnung ist, dass die Veranstaltung dieses Jahr wieder live mit coronabedingtem Hygienekonzept durchgeführt werden kann – diesmal in Erlangen im Quartier Brucklyn, um die Abstandsregeln beachten zu können. In jedem Fall werden die Preise am 14. Oktober 2021 überreicht.

Das Magazin für Sachwertinvestments wird seit rund zwei Jahrzehnten durch das Fachmedien- und Sachverständigenbüro epk media aus Landshut herausgegeben. Auch dieses Jahr freut sich die Jury – die je nach Kategorie aus der Redaktion des Magazins, anerkannten Fachjournalisten und führenden Marktteilnehmern besteht – bereits die ersten Nominierungen bekannt geben zu können.

2021 sind für den Deutschen BeteiligungsPreis unter anderem als TOP Investment nominiert:

BVT, München, für das AIF Residential USA 15

HTB Fondshaus, Bremen, für das AIF HTB 11. Immobilienfonds

IMMAC, Hamburg, für die AIFs IMMAC Sozialimmobilien 106. und 109. Renditefonds

Jost Unternehmensgruppe, Grünwald, für das Apartmenthaus The Brucklyn in Erlangen

ÖKORENTA , Aurich, für das AIF ÖKORENTA Infrastruktur 13E

Solvium Capital, Hamburg, für das AIF Solvium Logistic Fund One

Verifort Capital, Tübingen, für das AIF Verifort Capital HC1

Strehmel Consulting, Görlitz, TOP langjährige anlegerorientierte Investmentberatung


Die jeweiligen Kategorien werden individuell bekanntgegeben.

Für den Ehrenpreis Persönlichkeit bzw. Lebenswerk und Erinnerung hat die Redaktion gemeinsam mit Jurymitglied Oliver Porr bereits eine Auswahl getroffen, diese wird gesondert bekanntgegeben.  Weitere Nominierungen werden in Kürze folgen.