© PROJECT

Bamberg, 12.10.2020 – Mit der neuen 91 Seiten starken Leistungsbilanz hat der Bamberger Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment planmäßig die Ergebnisse seiner Immobilienfonds und Immobilienentwicklungen per Stand 1. Januar 2020 offengelegt.

35 Investmentgesellschaften, 132 Objektentwicklungen und ein Verkaufsvolumen von rund 3,4 Milliarden Euro. Es sind messbare Zahlen, Daten und Fakten wie diese, die PROJECT jährlich im Herbst vorlegt, um transparent über die Unternehmensentwicklung und vor allem die Performance der Investmentgesellschaften und Immobilienentwicklungen im abgelaufenen Geschäftsjähr zu berichten. Hinsichtlich der Unternehmenskennzahlen sind dabei die Eckdaten zum 30. Juni 2020 veröffentlich worden. Damit bieten die Franken ein möglichst aktuelles Bild in Bezug auf den Veröffentlichungszeitpunkt ihrer Leistungsbilanz.

Eigenkapitalvolumen auf circa 1,3 Milliarden Euro gestiegen
Die Unternehmensgruppe konnte das von privaten als auch institutionellen Investoren eingebrachte Eigenkapitalvolumen von 1.001 Millionen Euro Ende 2018 auf 1.220 Millionen Euro bis Ende 2019 steigern. Bis zum 30. Juni 2020 verzeichnete der auf Wohnimmobilienentwicklungen spezialisierte Immobilienmanager ein Wachstum des Eigenkapitalvolumens auf circa 1,3 Milliarden Euro, das in 28.192 Zeichnungen eingebracht wurde – ein Plus von 3.277 Zeichnungen gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt.

Eigenkapitalprinzip bewährt sich
Kontinuität zeigt sich auch bei den über die PROJECT Publikumsfonds vollständig mit Eigenkapital finanzierten Immobilienentwicklungen, von denen auf Objektebene bis 2019 jede positiv abgeschlossen wurde. Einzelne Wohnimmobilienprojekte wie die Berner Straße 9 in Berlin Steglitz-Zehlendorf weisen dabei IRR-Renditen von bis zu 22,19 Prozent aus. Die vollständige und richtige Herleitung der in der Leistungsbilanz dargestellten Angaben sowie fondsbezogenen Kennzahlen ist mit Stand 1. September 2020 von der Hamburger Wirtschaftsprüfungsgesellschaft RBD Realtreuhand bestätigt worden.

Online-Präsentation vor rund 200 Partnern
Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die jährlichen Leistungsbilanz-Workshops für die PROJECT-Partner erstmalig im Rahmen von zwei Online-Konferenzen abgehalten. Vor insgesamt rund 200 Partnern stellten Ottmar Heinen und Alexander Schlichting in ihrer Funktion als Holdingvorstände der PROJECT Beteiligungen AG die Ergebnisse für das Berichtsjahr 2019 vor. Auf Seiten des Asset Managers PROJECT Immobilien erläuterte Projektentwicklungsvorstand Dr. Matthias Schindler die Entwicklung der Immobilienobjekte. Insgesamt hat PROJECT bislang 56 Objekte im Publikumsbereich positiv abgeschlossen. Die PROJECT Leistungsbilanz 2019 kann unter nachfolgendem Link heruntergeladen werden: http://leistungsbilanz.project-investment.de

Quelle: PROJECT (PM vom 12.10.2020)