Frankfurt, 17. Januar 2020 – Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen von der Service-KVG HANSAINVEST administrierten Habona Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von ca. 19.500 m² erworben.

Bei fünf Immobilien handelt es sich um einen Teil des sogenannten „Best Taste“ Portfolios, das von dem Portfolio- und Asset Manager SHI Management GmbH, München veräußert wurde. Die in NRW gelegenen Immobilien sind langfristig an die Lebensmittelhändler EDEKA und Aldi vermietet und übernehmen ausnahmslos wichtige Nahversorgungsfunktionen für die ortsansässige Wohnbevölkerung. Habona wurde bei dieser Transaktion juristisch von JonesDay und technisch von CBRE GmbH beraten. Im Gegenzug wurde die SHI Management GmbH von Colliers International Deutschland GmbH und Kwiatkowski Rechtsanwälte PartmbB beraten.

Mit dem Ankauf eines REWE-Marktes im nordrhein-westfälischen Lage hat der Habona Einzelhandelsfonds 06 zudem den Status der Vollinvestition erreicht. Der Publikums-AIF wurde mit dem bisherigen Rekordplatzierungsvolumen von 101 Millionen Euro Eigenkapital geschlossen und umfasst ein Portfolio aus 45 Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 187 Millionen Euro.

Johannes Palla, geschäftsführender Gesellschafter der Habona Invest, freut sich über die zügige Vollinvestition: „Wir haben für den Habona Fonds 06 innerhalb kürzester Zeit die uns anvertrauten Gelder investieren können ohne dabei von unseren hohen Qualitätsansprüchen bei der Immobilienauswahl abzuweichen. Selbstverständlich werden wir unser auf Nahversorgungsimmobilien ausgerichtetes Fondskonzept auch in Zukunft fortführen und planen entsprechend in Kürze die Auflage eines weiteren geschlossenen Publikumsfonds.“

Quelle: Habona Invest (Pressemitteilung vom 17.01.2020)