München, 18. Dezember 2019 – BVT, München, konnte als Asset Manager der Ertragswertfonds noch zum Ende des Jahres 2019 die beiden Fondsobjekte „Düsseldorf, Schanzenstraße“ und „Hannover, Badenstedter Str. 221/223“ jeweils mit deutlichem Wertzuwachs erfolgreich verkaufen. Die BVT Ertragswertfondsserie (EWF 1 bis EWF 7) investiert seit 15 Jahren in Gewerbeimmobilien überwiegend in deutschen B-Standorten. Derzeit befinden sich zwei Objekte für das aktuelle Beteiligungsangebot BVT Ertragswertfonds Nr. 7 GmbH & Co. Geschlossene Investment KG im Ankauf.

Die BVT Unternehmensgruppe hat als Asset Manager der Ertragswertfondsserie aufgrund der derzeit sehr hohen Immobiliennachfrage die Fondsobjekte unter Verkaufsgesichtspunkten sondiert. Lebenszyklusaspekte der Fonds und der Immobilien spielten dabei ebenso eine Rolle wie die Mietvertragssituation. Hierzu hat sich die Fondsgeschäftsführung eng mit dem Beirat des jeweiligen Fonds abgestimmt. Im Ergebnis konnten zum Ende des Jahres 2019 zwei Objekte der Fondsserie erfolgreich veräußert werden.

Der Bürokomplex „Düsseldorf, Schanzenstraße“ des BVT Ertragswertfonds Nr. 1 liegt im bevorzugten linksrheinischen Stadtteil Oberkassel und besticht durch seine Lage. Die Gebäude wurden 1993 und 2002 errichtet und umfassen 5.566 Quadratmeter vermietbare Fläche sowie eine Tiefgarage. Im Rahmen der Marktsondierung wurden bei zwei renommierten Maklerhäusern Kaufpreiseinschätzungen eingeholt. Im Rahmen der Direktansprache eines lokalen Projektentwicklers konnte die Geschäftsführung einen Kaufvertrag über 20 Mio. EUR verhandeln. Im Vergleich zum ursprünglichen Kaufpreis der Immobilie von 13,6 Mio. EUR im Jahr 2004 stellt das bereits eine erhebliche Wertsteigerung von 47 %* im Zeitraum 2005 bis 2019 dar. Der Besitzübergang erfolgt zum 28.02.2020.

Das Objekt Hannover, Badenstedter Str. 221/223, wurde 2000 als Büro- und Geschäftshaus errichtet und umfasst 1.553 Quadratmeter vermietbare Fläche sowie eine Tiefgarage. Das Objekt liegt an der Haupteinkaufsstraße des beliebten Stadtteils Badenstedt und bildet hier den neuen Geschäftskern. Mit einem Kaufvertrag über 7,26 Mio. EUR wurde seit dem Erwerbsjahr 2006 eine Wertsteigerung von 1,96 Mio. EUR bzw. 37 %* erzielt. Der Besitzübergang erfolgt zum 31.07.2020.

Aktuell befinden sich die Objekte des neuen BVT Ertragswertfonds Nr. 7 GmbH & Co. Geschlossene Investment KG im Ankauf. Wie die Vorgängerfonds kombiniert auch Fonds Nr. 7 das Potenzial des deutschen Immobilienmarktes mit der Wirtschaftskraft Nordrhein-Westfalens. Als Spezial-AIF richtet sich das Beteiligungsangebot an professionelle und semiprofessionelle Anleger im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB). Die Mindestbeteiligung beträgt 100.000 EUR. Semiprofessionelle Anleger im Sinne des KAGB müssen sich verpflichten, mindestens 200.000 EUR zu investieren. Eine Beteiligung von Privatanlegern ist nicht möglich.

Quelle: BVT (Pressemitteilung vom 18.12.2019)