© LHI

Pullach, den 26.09.2019 –Im Juni 2019 wurde der erste der beiden Airbus Flugzeuge ausgeliefert, nun folgte der zweite Airbus 220-300. Beide wurden im Rahmen einer sale-and-lease back-Transaktion mit der mehrheitlich staatlichen lettischen Fluggesellschaft Air Baltic akquiriert.

Der Erwerb der beiden Flugzeuge erfolgte für ein von der LHI Gruppe strukturiertes und gemanagtes Spezial-AIF- Investment. Portfolio- und Assetmanager ist die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH. Das Sourcing und Servicing erfolgte durch FPG Amentum, Dublin. Das Fremdkapital stellte die in München ansässige Airbus Bank zur Verfügung.

Das LHI-Investment richtet sich an Semi-Professionelle Investoren, insbesondere Family Offices und vermögende Privatpersonen, mit einem langfristigem Anlagehorizont. Es wurde in der Währung Euro aufgelegt.

Quelle: LHI Gruppe (Pressemitteilung vom 26.09.2019)