„Der Fondsbrief“ Nr. 345:

  • Verunsicherung. Immobilieninvestoren vor allem aus dem Ausland sorgen sich um ihr Geld. Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi kommentiert im Editorial die Mietpreisbremse in Berlin. (S. 1)
  • Versorger. ILG packt drei Lebensmittelmärkte in das Oberbayern-Portfolio. Ein geschlossener Publikums-AIF eines erfahrenen Einzelhandels-Experten. (S. 2)
  • Vermögensanlagen. Entscheidend isr die Definition des Blind Pools. Ein Gespräch mit Paul Schloz von Asuco über das Maßnahmenpaket zum Verbraucherschutz. (S. 4)
  • Verlegung. Xolaris hat ein Büro in Hong Kong, um Anleger zu gewinnen für Investments in Deutschland. Wegen der anhaltenden Unruhen berichtet Stefan Klaile im Gespräch mit dem Fondsbrief über Umzugspläne nach Singapur. (S. 8)
  • Vermögensplanung. Die Preise für Wohnungen steigen weiter. Worauf Investoren achten sollen, erläutert Ottmar Heinen, Vorstand der Project Beteiligungen AG. (S. 9)
  • Vervollständigung. Wealthcap schließt mit einer neuen Investmentplattform die Lücke mit Angeboten für Kirchen und Stiftungen. (S. 11)
  • Verdrängung. Paris löst London als gefragten Investitions-Standort für internationale Immobilienkäufer ab. Grund dafür ist der Brexit. Auf Platz eins liegt jedoch wieder New York. (S. 15)
  • Verpasst. Der Umsatz mit Logistikimmobilien liegt 20 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Das liegt allerdings am mangelnden Angebot. (S. 17)
  • Veranstaltung. Wer liefert den größeren Mehrwert? Der Brand oder der Betreiber? Eine der Kernfragen bei einer Podiumsdiskussion zum Hotelmarkt in Deutschland. (S. 18)
  • Verpeilt. Was haben Harry Potter und Bibi Blocksberg mit dem Erfolg der AfD zu tun? Das ist ja wohl das Letzte! (S. 20)

Mit freundlichen Grüßen,

Markus Gotzi, Dr. Ruth Vierbuchen und Werner Rohmert sowie

Ihr Team von „Der Immobilienbrief“

Research Medien AG